Workforce Management und Workforce Productivity

Am Puls der Zeit

Mit SP-EXPERT von Interflex hat eine neue Zeitrechnung begonnen. Die Softwarelösung ist eines der erfolgreichsten und umfassendsten Systeme für die Personaleinsatzplanung mit integrierter Zeitwirtschaft. Aus jahrzehntelanger Erfahrung und im engen Dialog mit unseren Kunden ist ein führendes System entstanden, das Standards setzt und in unterschiedlichsten Branchen zum Einsatz kommt. Egal, ob Fertigungs- oder Logistikunternehmen, Call-Center, öffentliche Einrichtung oder Dienstleister, mit SP-EXPERT sind unsere Kunden am Puls der Zeit.

Machbar ist, was planbar ist

SP-EXPERT ist modular aufgebaut und kann sowohl als eigenständiges System, als auch in Form einer integrierten Gesamtlösung Unternehmensprozesse unterstützen. Jeder Kunde kann individuell entscheiden, welche Funktionen und Module für sein Unternehmen wichtig sind. Flexibilität spielt für Unternehmen eine immer wichtigere Rolle. Deshalb ist SP-EXPERT jederzeit anpass- und erweiterbar.

Sehen Sie sich die Funktionalitäten und Module von SP-EXPERT dem Workforce Management auf den nachfolgenden Seiten an. Unsere kompetenten Berater helfen Ihnen gerne, die für Sie geeignete Lösung zusammenzustellen.

„Das Wesentliche können nur wenige – die ganzheitliche Lösung.“

Der Grundplan – eine gute Basis

Wer ist wann da, wer nicht? Der Grundplan von SP-EXPERT ist die Basis der Personaleinsatzplanung. Er ermöglicht eine optimale Organisation von An- und Abwesenheiten von Mitarbeitern über beliebige Zeiträume hinweg. Die tägliche Arbeitszeit und Arbeitsorte können sehr einfach Mitarbeitern zugewiesen werden und zwar unter Berücksichtigung von Arbeitsverträgen, Qualifikationen und Funktionen. Der Grundplan ist frei konfigurierbar, so dass firmenindividuelle Anforderungen, z. B. Betriebsvereinbarungen, abgebildet werden können. Ein Benutzerkonzept regelt bei allen Eingaben die Zugriffs- und Genehmigungsrechte. Der Grundplan ist mit einer integrierten Online-Zeitwirtschaft verbunden, die einen entscheidenden Beitrag zur Qualität der Planung leistet. Vorgegeben sind Konten für Soll-Arbeitszeit, Ist-Arbeitszeit, Differenz Soll-/Ist-Arbeitszeit, Urlaub, Resturlaub und Mehrarbeit. Auswirkungen von Planänderungen sind unmittelbar in den angezeigten Konten ersichtlich. Die Anzahl der Konten ist hierbei nicht begrenzt und wird auf das Unternehmen abgestimmt. Neben manuellen Eingaben unterstützt der Grundplan verschiedene Planungsautomatismen, welche, in Abhängigkeit von unternehmensspezifischen Anforderungen, einfach bis hochkomplex sein können.

Beispiele sind das automatische Ausrollen von hinterlegten Rahmendienstplänen oder die untertägige Verplanung von Bedarfen auf Mitarbeitern mittels genetischem Algorithmus. Zur weiteren Vereinfachung der Planung verfügt der Grundplan über zahlreiche Planungsassistenten. Sie helfen z. B. Ÿ

beim Abbau von Über- und Unterbesetzungen

  • mit Hilfe von Vorschlagslisten
  • durch Ermittlung und Darstellung von zuschlagspflichtigen Zeiten
  • unter Berücksichtigung der Planungsgerechtigkeit

bei der automatischen Prüfung der Planung nach tariflichen und gesetzlichen sowie zeitwirtschaftlichen Bestimmungen; Regelverstöße werden sofort ange- zeigt. Dadurch wird Planungssicherheit für die Arbeitnehmervertretung garantiert. Workforce Management von SP-Expert.

Worin besteht der Nutzen des Grundplans und der Planungsassistenten?

Standardisierung der Planung und Transparenzgewinn

  • Durchgängiger und einheitlicher Planungsprozess, der für alle Beteiligten nachvollziehbar ist
  • Alle planungsrelevanten Informationen sind auf einen Blick verfügbar und zurückverfolgbar (z. B. geleistete Schichtdienste nach Arten, Mitarbeiter, über verschiedene Zeiträume etc.)

Spürbare Senkung der Bruttolohnkosten ohne Qualitätseinbußen

  • Optimale Synchronisierung der Personaleinsatzplanung mit dem Personalbedarf
  • Vermeidung von Über- und Unterbesetzungen und damit von Qualitäts- und Serviceeinbußen

Steigerung der Mitarbeitermotivation, Senkung von Ausfallquoten und Fluktuation

  • Gewährleistung optimaler Planungsgerechtigkeit und Mitbestimmung durch die Möglichkeit zum Planen mit Wunschdiensten
  • Automatische Prüfung der Planung nach vertraglichen und gesetzlichen Regeln
  • Durch die Berücksichtigung von Qualifikationen in der Planung werden Mit arbeiter gemäß ihrer Ausbildung und ihrer Erfahrung eingesetzt.

Entlastung für den/die Personaldisponenten

  • Zeitersparnis in der Personaleinsatzplanung macht Kapazitäten frei für andere wichtige Aufgaben, wie z. B. Personalentwicklung.
  • Vorausschauende Planung und automatische Prüfung von Alternativen
  • Verschiedene Planungsstadien und Zugriffsmöglichkeiten nach Rollenkonzept

Unterstützung des (Personal-)Controlling

  • Direkte Verfügbarkeit von Daten aus der Vergangenheit
  • Vorausschau der Auswirkungen von Planänderungen in die Zukunft
  • Budgetgrenzen werden bei der Planung beachtet (z. B. für Personalkosten)
  • Sofortübersicht aller relevanten Personal- und Planungskennzahlen
  • Soll-Ist-Vergleiche und Verursacher identifikation

Optimierung betrieblicher Prozesse und Strukturen

  • Erleichterung bei der Einführung von flexiblen Arbeitszeitmodellen
  • Schnelle Verfügbarkeit von Daten für den Personalrat
  • Personaleinsatzplanung ist nicht länger nur „Einsatzverwaltung“, sondern entwickelt sich zum aktiven und bewussten Kosten- und Qualitätsmanagement
Ansicht des Soll-Ist Vergleichs im Grundplan mit farbiger Kennzeichnung von Mitarbeitern und kritischen Kontenwerte

Unverbindliches Angebot anfordern

Sie haben noch Fragen?
Möchten ein unverbindliches Angebot anfordern?

Dann füllen Sie bitte das Formular aus und schicken es an unser
Sales Team.

Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

Bitte um Kontaktaufnahme!